Wie ist ein Google Ads Konto strukturiert?

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 26 Sekunden

Als großen Überbegriff haben wir immer Kampagnen. In diesen befindet sich dann mehrere Anzeigengruppen.

Das heißt, dass eine Kampagne ein großes und wichtiges Thema ist. Wir machen Brand-Kampagnen, wir machen Produkt-Kampagnen und drunter hast du dann Anzeigengruppen, in die du zum Beispiel deine eigenen, einzelnen Produktgruppen in deiner Produkt-Kampagne strukturieren kannst.

Diese Anzeigengruppen sind dann verbunden mit dem Keyword. Das heißt Google verbindet dann, ein Keyword, mit einer Anzeigengruppe. Natürlich kannst du auch mehrere Keywörter für eine Anzeigengruppe verwenden.

Aber dieses Keyword löst dann nur eine Schaltung in einer einzelnen Anzeigengruppe aus. In der dann verschiedene Anzeigen sind.

Adwords entscheidet dann selbst, welche dieser Anzeigen in einer Anzeigengruppe mit dem jeweiligen Keyword ausgespielt werden. Google-Ads macht das normalerweise so, dass es eine Anzeige dann ausspielt wenn es aufgrund seiner Daten meint, dass dieser User, die Anzeige auch wirklich klicken wird.

Google verdient nämlich nur dann Geld, wenn Anzeigen geklickt werden.

Zusätzlich gibt es noch Anzeigen-Erweiterungen.

Anzeigenerweiterungen bieten dir die Möglichkeit deine Anzeigen um zusätzliche Inhalte und Informationen zu erweitern. Damit deine Anzeigen für User, die nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen, noch relevanter sind. So, dass es wahrscheinlicher wird, dass sie auf deine Anzeige klicken und auf deine Webseite kommen.

Nicolas Fabjan

Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren.

Nicolas Fabjan auf LinkedIn

2019-07-18T08:38:05+02:00 By |Categories: Google Ads|

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.