• Google Ads auf YouTube

Kann Werbung auf YouTube Fernsehwerbung ersetzen?

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 22 Sekunden

Wie wichtig ist es, dass Google Ads mittlerweile auch auf Smart-TVs ausgestrahlt werden?

Aus meiner Sicht ist das eine ganz tolle Sache. Denn mittlerweile ist es auch für kleine Unternehmen möglich, sozusagen Fernsehwerbung zu betreiben. Der Grund dafür ist, weil immer mehr Menschen haben Smart-TVs Zuhause. Smart-TVs sind einfach Fernseher die ans Internet angeschlossen sind. Wir sehen auch mittlerweile steigt die Nutzung von YouTube über den Fernseher. Das heißt, Menschen sehen nicht mehr das normale Fernsehprogramm, sondern sie sehen sich auch zu Hause tatsächlich Videos auf YouTube an. Das ist jetzt gerade eine große Chance, in dem man sogenannte Pre-Roll Ads (das sind kurze bis zu sechs Sekunden lange Videos) die vor einem eigentlich anzusehenden Video laufen, die man dann wegklicken kann. Diese Ads haben diese tolle Eigenschaft, die sind unfassbar günstig.

Aktuell zahlen wir für unsere eigene Werbung auf YouTube teilweise nur einen Cent pro View. Wenn ich daran denke, dass wir das auch noch gezielt einsetzen. Das heißt, dass wirklich nur die richtigen Menschen unsere Werbung sehen. Das ist unschlagbar günstig und ist eine Chance die gerade jetzt zu nutzen ist. Weil ich nicht sagen kann ob das auch in zwei Jahren noch so günstig sein wird. Denn aktuell wird diese Werbeform von Google sehr stark gepusht. Die wollen, dass immer mehr Unternehmen das nutzen und wir müssen leider davon ausgehen, dass es in Zukunft teurer wird. Also fangen am besten jetzt gleich damit an.

Nicolas Fabjan

Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren.

Nicolas Fabjan auf LinkedIn

2019-01-29T13:24:44+01:00 By |

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.