• 3 Dinge die sie im Marketing falsch machen

Was Kleinunternehmer im Marketing falsch machen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 50 Sekunden

Drei Dinge, die kleine Unternehmen im Marketing leider komplett falsch machen.

1. Sie bauen keine Marke auf.

Ganz schnell erklärt, was meine ich mit Marke aufbauen? Kleinunternehmen sind meistens nicht bereit die Investitionen zu tätigen um langfristig eine Marke aufzubauen. Aber die Marke ist besonders wichtig, weil sie schafft Vertrauen zu den Kunden, die dich noch nicht richtig kennen. Deswegen ist es ganz wichtig, dass du wirklich über Jahre hinweg immer daran arbeitest eine Marke aufzubauen. Das fängt damit an, dass dein Logo, dein Briefpapier, alles ein Gesicht hat, das alles zusammen passt. Aber auch, dass du immer gleich lautenden Botschaften nach außen transportierst.

2. Sie sind nicht bereit, für Aufmerksamkeit zu zahlen.

Das bringt uns gleich zum zweiten Punkt, du zahlst nicht für Aufmerksamkeit. Ganz einfach, wenn dich niemand kennt wird niemand bei dir anrufen und deswegen ist es für Unternehmen notwendig Werbung zu machen. Aktuell sind gute Netzwerke um Werbung zu machen, Facebook und Instagram, weil die Werbung dort sehr günstig ist und auch wenn du es schon ausprobiert hast und sagst Facebook Werbung funktioniert nicht. Dann liegt es sehr wahrscheinlich einfach daran, dass du noch nicht genug Erfahrung damit hast. Weshalb du am Anfang noch Fehler machst. Mach einfach weiter, kontrolliere deine Zahlen oder geh zu einem Profi und hol dir Hilfe. Damit er dir zeigt wie du deine Werbung auf Facebook und Instagram verbessern kannst. Das ist ganz wichtig, dass du das tust, weil wenn niemand dich kennt, wird niemand anrufen.

3. Sie sprechen nie über ihre Erfolge.

Der dritte Punkt ist, du musst über deine Erfolge sprechen. Es ist ganz wichtig, wenn ich dich nicht kenne, warum soll ich glauben, dass du wirklich kannst was du behauptest, dass du es tust. Es ist ganz schwierig aber wenn du mir zeigen kannst für wen du schon gearbeitet hast, wenn du mir zeigen kannst was die über dich sagen und wenn du das vielleicht auch noch in deine Facebook und Instagram Werbung mit einbauen kannst, so dass ich es immer wieder sehe, so werde ich anfangen dir zu glauben. Das sind die drei wichtigsten Dinge, die kleine Unternehmen im Marketing leider immer falsch machen.

Nicolas Fabjan

Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren.

Nicolas Fabjan auf LinkedIn

2019-07-18T09:40:04+02:00 By |Categories: Marketing|

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.