• Einfluss von Marketing auf den Verkauf

Was Marketing mit Verkauf zu tun hat

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 57 Sekunden

Für viele Unternehmer ist vollkommen klar, was ein Verkäufer für sie tun kann. Was aber Marketing in diesem Zusammenhang für sie zuwege bringen kann ist nicht auf den ersten Blick verständlich.

Diese Präsentation zeigt in einfachen Schritten die Zusammenhänge:

Während der Verkäufer am besten eingesetzt wird um die Arbeit ab dem Scheitelpunkt zu übernehmen. Ab da hilft ihm die Gravitation. Sollte das Marketing den „schwierigen Teil“ übernehmen und Ihren potenziellen Kunden genug Vertrauen vermitteln, damit sie bereit werden, Ihre Verkäufer als willkommene Berater zu akzeptieren.

Transkript zum Video weiter unten:

Immer wieder kommt es vor, dass wir gefragt werden, was ist eigentlich der Unterschied zwischen Verkauf und Marketing? Oder wo sollte man Verkäufer einsetzen und wo sollte man Marketing einsetzen? Ich erkläre das jetzt kurz in einem ganz einfachen Beispiel.

Man kann sich das so vorstellen: wir haben da einen Berg. Auf der einen Seite ist der kalte Interessent und auf der anderen Seite über den Berg darüber, sozusagen, ist der kaufbereite Kunde. Für einen kalten Interessenten bist du, wenn du einfach hingehst, der nervige Verkäufer.

Niemand will dich sehen, das ist das typische Geschäft mit Cold Calls, wo keiner weiß, dass du anrufen wirst. Wir nennen das die nervigen Verkäufer.

Auf der anderen Seite, nach einer Aufwärmphase, wenn wir über den Berg drüber sind, da bist du der willkommene Berater. Da freuen sich die Menschen, dass du kommst und da ist jeder Abschluss viel leichter zu machen. Und es gibt dann viel weniger Widerstand, wenn es überhaupt Widerstand gibt.

Das Problem daran ist das Vertrauen dazwischen.

Das müssen wir dazwischen schaffen. Ganz oben auf dem Berg haben wir so einen Scheitelpunkt und wir sagen vom Scheitelpunkt runter zu verkaufen geht natürlich leichter. Weil sozusagen, die Gravitation auf meiner Seite ist und die hilft mir näher zum Abschluss zu kommen. In diesem Bereich sollte man Verkäufer einsetzen.

Aber in diesem schwierigen Bereich bis zur Bergspitze rauf, da solltet ihr Marketing einsetzen. Weil das sozusagen für euch diese schwierige Arbeit erledigt und euch diese unangenehme Arbeit abnimmt, dass ihr mit Leuten reden müsst, die euch gar nicht hören wollen.

Wir sagen auch immer, Marketing leistet quasi die Vorarbeit zum Verkauf.

 

Nicolas Fabjan

Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren.

Nicolas Fabjan auf LinkedIn

2018-11-29T21:20:10+01:00