Gekürzte URLs wieder verlängern (URL Expander) – 3 nützliche Werkzeuge

Sie möchten gekürzte URLs wieder verlängern können? Wir zeigen Ihnen 3 nützliche Werkzeuge, die genau das können. Aufgrund der Zeichenbeschränkungen in den Social-Media-Kanälen haben wir uns bereits an den Gebrauch von sogenannten URL-Shortenern gewöhnt. Beispielsweise lässt Twitter nur eine geringe Anzahl an Zeichen in einem einzelnen Beitrag zu. Außerdem gilt die Regel, dass in Social Media generell nur kurze Texte gepostet werden. Durch die unten aufgeführten Werkzeuge können Sie wieder lange URLs verwenden.

  1. URL-Shortener
  2. Der Nachteil von gekürzten URLs
  3. URL-Expander
  4. Fazit

1       URL-Shortener

Wie bereits erwähnt, können URLs durch die sogenannten URL-Shortener verkürzt werden. Zwei bekannte Vertreter dieser Shortener sind Bit.ly und TinyUrl.com. So wird beim Verkürzen der URL http:www.onlinemarketingmitsystem.de/klickwerbung/google-adwords-kampagnenlimits-vorteil/ zu  http://bit.ly/wZCEnE. Beide dieser URLs führen Sie zum selben Ziel. Für Twitter, wo 280 Zeichen (vor 2017 sogar noch nur 140 Zeichen) erlaubt sind, sind solche gekürzten URLs sehr hilfreich und auch üblich. So können Sie viel mehr Zeichen für den eigentlichen Text verwenden und die URLs nehmen nicht den ganzen Platz weg. Allerdings sind diese gekürzten URLs auch ein Nachteil.

2       Der Nachteil von gekürzten URLs

Leider haben die gekürzten URLs in der Praxis auch Nachteile. Der größte Nachteil ist, dass der Link keinen Wiedererkennungswert hat. Man kann anhand der URL nicht mehr erkennen, wohin man nach dem Klick auf den Link genau gelangen wird. Hinter einem solchen Link kann sich ganz leicht eine nicht jugendfreie Webseite oder eine gehackte Webseite verbergen. Diese Seiten können in Handumdrehen Ihren PC in einen Spambot umwandeln. Das ist ein großer Nachteil, wobei auch noch das Tracking für jeden Nutzer möglich ist. Damit Sie diesen Nachteil wieder loswerden können, gibt es die URL-Expander, die Ihre gekürzten Links wieder verlängern.

3       URL-Expanders

Die folgenden drei Dienste können Ihre Links wieder verlängern und zeigen Ihnen, wohin eine gekürzte URL tatsächlich verlinkt.

1. urlex.org

Dieses sehr schnelle Werkzeug zeigt direkt nach der Eingabe der gekürzten URL in Sekundenschnelle an, wie die eigentliche Ziel-Adresse aussieht.

2. longurl.org

Dieser Expander funktioniert gleich wie urlex.org. In unserem Test hat sich jedoch gezeigt, dass die Seite nicht ganz so schnell geladen wird. Dafür werden im Ergebnis auch der Seitentitel und ein Screenshot angezeigt.

3. urlxray.com

Dieses Service ist fast gleich schnell wie urlex.org und ebenfalls sehr empfehlenswert.

4       Fazit

Auch wenn kurze URLs für Social Media sehr nützlich sein können und wir uns bereits an den Gebrauch von kürzeren URLs gewöhnt haben, sollten längere URLs verwendet werden. Der Einsatz von URL-Expandern macht das leicht möglich und lässt die Nachteile wieder verschwinden. Diese drei Werkzeuge können gekürzte URLs wieder verlängern und Ihnen damit Ihre Arbeit wieder erleichtern.

Weitere Beiträge finden Sie in unserem Blog. Videos finden Sie in unserem YouTube-Channel.

Über Nicolas Fabjan
Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren. Nicolas Fabjan auf LinkedIn