Wie kann ich mich gegen Malware auf meiner eigenen Homepage schützen?

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 13 Sekunden

Ein Einschleichen von Malware bzw. eines Schadprogramms hat in der Regel sehr unangenehme und oft auch verherende Folgen. Wie kann ich mich dagegen schützen? Was kann ich jetzt sofort machen um in Zukunft so gut wie möglich abgesichert zu sein?

 

1. Sichern, sichern, sichern!

Auch in Zeiten der Cloud, Time Maschine und automatischen Backups ist eines noch immer oberstes Gebot: Sichern, sichern, sichern. Wenn Sie einen Befall mit Schadprogrammen haben ist es gut wenn Sie ihre gesamten Daten und das gesamte System (z.B. WordPress o. Ä.) gesichert haben. Da man aber nicht weiss wann der Befall stattgefunden hat kann auch eine Sicherung bereits den Virus enthalten.

Also am besten regelmäßig sichern und die Sicherungen (mit Datum versehen) chronologisch auflisten. Zumindest 10 Sicherungen (Abstand 1 Woche) sollten Sie zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung haben, sodass sie mit dem Backup 2,5 Monate zurück gehen können. Das sollte reichen. In dieser Zeit müsste eine Fehlfunktion bereits erkannt worden sein.

Also es gilt auch heute noch: Man kann nicht zu viel sichern!

 

2. Sicheres Passwort!

Und das ist wohl der zweite wichtige Punkt wenn es darum geht sich vor Malware und Viren zu schützen. Sie brauchen ein sicheres Passwort! Ein sicheres Passwort ist kein Name, Geburtsdatum oder ähnliches. Es gibt viel Methoden wie Sie ein solches Passwort erstellen und noch dazu leicht merken können. Näheres finden Sie in diesem Beitrag.
Wichtig! Verwenden Sie dieses sichere Passwort für alle Plattformen und Zugänge die mit Ihrem Onlineprojekt oder Ihrer Hompage zu tun haben. Also beispielsweise: Zugang zum Hostportal, FTP Serverzugang, WordPress Admin, usw.

Wenn Sie diese beiden Ratschläge befolgen brauchen Sie sich keine Sorgen mehr machen. Und wenn mal was passiert, dann können Sie mit wenig Aufwand (und wenig Verlusten) alles wieder ins Lot bringen. Näheres dazu in diesem Beitrag.

2019-04-25T12:11:22+02:00 By |Categories: Webdesign|Tags: , , |

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.