• Wie funktioniert Growth Hacking - einfach erklärt

Wie funktioniert Growth-Hacking?

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 53 Sekunden

Wie funktioniert Growth-Hacking?

Du hast sicher schon davon gehört, dass es Unternehmen gibt, die exponentiell schnell wachsen.

Aber wie stellen die das an, dass das wirklich funktioniert?
Ich zeig es dir ganz kurz.

Ein ganz wichtiges Ding beim Growth-Hacking ist der sogenannte Return on Investment. Das heißt, wenn du Geld im Marketing einsetzt, wieviel bekommst du dafür, in Umsatz, wieder zurück?

Und normalerweise stellen wir uns das so vor: der Kunde investiert einen Euro ins Marketing und bekommt dafür drei Euro, manchmal fünf Euro, manchmal zehn Euro wieder zurück.

Das ist super, wenn er das hinkriegt, dann verdient er mit seinem Marketing wirklich Geld. Und nur zur Information, zum Beispiel mit Google Adwords, schaffen wir diese fünf und zehn Euro für unsere Kunden eigentlich kontinuierlich. Aber damit schaffst du noch kein exponentielles Wachstum!

Wie denkt sich das ein Growth-Hacker?

Die verstehen die Welt ganz anders. Die haben einen ganz anderen Ansatz. Die sagen nämlich, ich mache Folgendes: ich nehme einen Euro und mache mein Produkt so günstig, also ich senke den Preis so weit, dass ich mit diesem einen Euro Investition, nur einen Euro Return herausbekomme.

Jetzt wirst du sagen, das macht doch gar keinen Sinn. Ich stecke einen Euro rein, bekomme einen Euro raus. Das ist ein Nullsummenspiel und macht überhaupt keinen Sinn.
Der Hintergrund ist der, der Growth-Hacker hat im Kopf: ich stecke einen Euro rein, kriege einen Euro raus, plus, ich habe neuen Kunden. Es gibt einen Neuen, der mich kennt und dem ich dann, zum Beispiel, im Anschluss einen Newsletter senden kann um weitere Produkte zu verkaufen.

Wenn es wirklich passiert, dass ein Growth-Hacker mit seiner Investition von einem Euro, zwei Euro Return bekommt, dann steckt er diesen zusätzlichen Euro nicht ein, sondern er steckt ihn sofort wieder, als Investition, zurück ins Projekt, weil er weiß, 2 Euro reingesteckt, bringen ihm vier Euro, plus natürlich vier neue Kunden, denen er weitere Newsletter (zum Beispiel) schicken kann.

Und diese vier Euro Return kriegt er wieder zurück, so dass 8 Euro rauskommen. Daraus werden 16 Euro, 32 Euro, immer so weiter. So kann ein Unternehmen dann schnell, exponentiell wachsen, wenn man nicht immer her geht und den Gewinn aus dem Marketing abschöpft.

Nicolas Fabjan

Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren.

Nicolas Fabjan auf LinkedIn

2018-11-28T21:49:46+01:00 By |

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.