Pagespeed vs Absprungrate

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 16 Sekunden

Wenn du eine Webseite hast, dann willst du meistens eins erreicht: nämlich eine Conversion.

Das heißt, du möchtest, dass jemand ein Formular ausfüllt. Dass jemand sein Telefon in die Hand nimmt, und dich anruft. Du willst, dass er auf deiner Webseite einkauft.

Der Absprung.

Und da gibt es etwas, dass dir unter keinen Umständen passieren darf: Dass jemand auf deine Webseite kommt, nichts anklickt und einfach weggeht. In so einem Fall nennen wir das „Absprung“.

Das ist ein klarer Absprung, wenn jemand auf deine Webseite kommt, und dann gleich wieder weggeht. Das musst du vermeiden. Weil jemand, der deine Seite verlässt, kann nichts bei dir kaufen.

Die Google Analyse.

Google hat eine große Analyse gemacht, in der sie elf Millionen Webseiten in mehr als 200 Ländern untersucht haben. Google hat herauszufinden versucht, inwiefern die Seiten- Ladegeschwindigkeit mit der Absprungrate zusammenhängt. Und das Endresultat dieser Analyse ist erschreckend.

Noch einmal: Elf Millionen Webseiten hat Google untersucht. Das ist kein kleiner Ausschnitt, ich glaube, das sind Daten, bei denen man davon ausgehen kann, dass die wirkliche Relevanz für das gesamte Internet haben. Bei der Untersuchung kam raus, dass eine Webseite, auf einem Mobiltelefon, statt einer Sekunde drei Sekunden lädt, die Absprungrate um 30 Prozent erhöht.

Was heißt das für eine langsame Webseite?

Das heißt, wenn deine Webseite drei Sekunden braucht, und 100 Leute hinkommen, die Chance um 32% höher ist, also dass 32 Menschen davon abspringen, als wenn die Seite nur eine Sekunde lang lädt. Das erhöht sich dann mit jeder weiteren Sekunde, die deine Webseite zum Laden braucht. Das geht bis zu einer Erhöhung von 123 Prozent gegenüber einer Webseite, die nur eine Sekunde lädt, wenn deine Webseite zehn Sekunden braucht.

Und das ist gerade dann wichtig, wenn du Werbung auch auf Social Media machst. Beispielsweise auf Facebook: Der Klick von Facebook bis zum Laden einer Webseite kann bis zu 8 Sekunden dauern. Die Plattform ist hier nicht besonders schnell. Und da siehst du dann schon – Oh je! Da kann es leicht sein, dass dann ganz viele Menschen auf deiner Website nicht konvertieren. Ganz einfach nur deswegen, weil es so lange dauert, bis die Seite lädt.

Wie könntest du das lösen?

In so einem Fall ist es manchmal sinnvoll, zum Beispiel, zu prüfen: Gibt es andere Werbeformen? Kann ich das irgendwie mit Google substituieren, wo die Ladezeit kürzer ist? Oder kann ich überhaupt auf Facebook hergehen und versuchen, das mit Instant Experience zu lösen, wo es direkt auf Facebook geladen wird.

Weil diese Zahlen sind erschreckend. Aber leider ist es so – deine Webseite muss schnell sein.

Wenn du Fragen dazu hast, schick uns einfach eine E-Mail.

Viel Erfolg!

 

Nicolas Fabjan

Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren.

Nicolas Fabjan auf LinkedIn

2019-07-30T11:21:40+02:00 By |Categories: Marketing, Webdesign|

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.