Darum ist die Ladezeit Ihrer Webseite so wichtig!

Warum ist die Ladezeit Ihrer Webseite so wichtig für den Erfolg Ihres Unternehmens? Ein besonderer Hauptfaktor ist natürlich Google. Alle Unternehmen wollen in den Suchergebnissen von Google möglichst weit oben auf der ersten Seite stehen. Google selbst will aber, dass nur die wirklich guten bzw. die besten Webseiten, die auch schnell sind, auf der ersten Seite haben. Warum will Google das?

  1. Die Gründe von Google
  2. Die Ladezeit Ihrer Webseite ist wichtig
  3. Haben Sie ein Auge auf die Conversion-Rate
  4. Wie Google auf langsame Webseiten reagiert
  5. Fazit
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1       Die Gründe von Google

Ein Grund davon ist die User-Experience. Google weiß Bescheid, wenn jemand Ihre Webseite aufruft und dass wenn die Seite nicht innerhalb von 3 Sekunden lädt, bereits 40 Prozent der Besucher wieder von Ihrer Seite abspringen. Das bedeutet: Wenn ein Benutzer Ihre Webseite aufruft und das Gefühl hat, dass sie viel zu langsam ist, dann ist es höchst wahrscheinlich, dass er das Laden abbricht, um zu Google zurückzukehren und eine andere Webseite aufzurufen. Facebook geht sogar so weit, dass sie in ihrem Werbeumfeld eine eigene sogenannte „Instant-Experience“ anbieten. Das heißt, dass der Besucher bei einem Klick auf die Werbeanzeige gar nicht auf Ihre Webseite kommt, sondern auf eine eigene Unterseite, welche direkt in Facebook besteht und ganz schnell aufgerufen wird, geleitet wird. Da Facebook genauso weiß, dass die Besucher wieder abspringen, wenn das Laden zu lange dauert, wurde eben diese Instant-Experience eingeführt.





2       Die Ladezeit Ihrer Webseite ist wichtig

Für Google ist die Ladezeit der Webseite ein wichtiger Faktor für das Ranking in den Suchergebnissen. Google besteht darauf, dass Webseiten schnell laden. Wenn sie das nicht gewährleisten können, dann haben Sie einen eklatanten Nachteil gegenüber Ihren Mitbewerbern. Deswegen sollten Sie bei der Erstellung und Optimierung einer Webseite immer darauf achten, dass Ihre Seite möglichst schnell geladen werden kann, damit das Ranking in der Suchmaschine positiv beeinflusst wird.

3       Haben Sie ein Auge auf die Conversion-Rate

Ebenfalls ein wichtiger Faktor ist die Conversion-Rate. Es hilft Ihnen nichts, wenn Sie nur „Besucher“ auf Ihrer Webseite generieren, welche dann kein Kontaktformular ausfüllen, Sie nicht anrufen, per Mail kontaktieren oder keine Produkte in Ihrem Onlineshop kaufen. Die Erhöhung der Ladezeit Ihrer Webseite um nur eine Sekunde, kann die Conversion-Rate bereits um sieben Prozent vermindern. Dies ist statistisch nachgewiesen. Das heißt, dass Sie unbedingt darauf achten sollten, dass Ihr Onlineshop oder Ihre Webseite möglichst schnell funktioniert, damit Sie Conversions erreichen.



4       Wie Google auf langsame Webseiten reagiert

Google überprüft natürlich wie schnell eine Webseite lädt. Wenn eine Seite zu langsam lädt, dann kommt auch der Google-Bot nicht mehr so oft auf die Seite. Das ist jedoch wichtig, denn nur so können Änderungen an Ihrer Webseite möglichst schnell in den Index von Google aufgenommen werden. Warum lässt sich Google dann damit mehr Zeit? Google verwendet ein sogenanntes „Crawling-Budget“ für jede Webseite. Damit eine Webseite gecrawlt ( = Untersuchung für die Aufnahme in den Index) wird, ist die Serverleistung von Google erforderlich. Diese kostet sehr viel Geld. Dieses Budget steckt Google somit lieber in Webseiten, welche gute und schnelle Ergebnisse liefern. Da langsame Seiten das nicht bieten können, werden sie nicht oft gecrawlt.

5       Fazit

Sie möchten unter den besten Suchergebnissen zu finden sein und viele Kunden anlocken? Dann sollten Sie unbedingt überprüfen, ob Ihre Webseite schnell genug ist und sie ansonsten verbessern. Die Schnelligkeit Ihrer Webseite ist ein besonders wichtiger Faktor für Google, weshalb Sie dies nicht unterschätzen sollten. Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Webdesign haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Weitere Beiträge finden Sie in unserem Blog. Videos finden Sie in unserem YouTube-Channel.

Über Nicolas Fabjan
Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren. Nicolas Fabjan auf LinkedIn