Galvi – Success Story 2018-06-29T14:36:37+02:00

„Wir wollen keine Abziehbilder oder Kaffeehäferl posten. Dass das zu wenig ist, war uns klar. Wenn Online-Marketing, dann von Anfang an professionell.“

Die Richtung, die Dieter Frey, Geschäftsführer von GALVI Promotion Products, vor drei Jahren vorgab, war klar. Mit wem er sich auf die Reise machen sollte, noch nicht.

Dann kam Eishockey.cc ins Spiel. Wir von Nordsteg haben damals ein privates Projekt umgesetzt und ein gemeinsamer Freund gab Dieter Frey den Tipp, sich doch mal anzuschauen, was Blogging mit hochwertigen Inhalten in Verbindung mit Social Media auslösen kann.

Danach war die gemeinsame Zusammenarbeit ziemlich schnell besiegelt.

Marketing Erfolgsstory

Das Problem

0,0. So lautete die Bilanz an Social Media Maßnahmen, die GALVI zum damaligen Zeitpunkt setzte. Wir hatten anfangs auch das Gefühl, dass es im Unternehmen viele verschiedene Marketing-Bausteine gab, aber keine Struktur. Hier galt es einen Weg finden, um alles sinnvoll zusammenzuführen.

Viel schwieriger war für uns zu erkennen, was GALVI überhaupt tut. Wir dachten zu Beginn, sie bedrucken T-Shirts. Doch in Wahrheit ist GALVI ein typischer Fall von „Weltmeister, den keiner kennt“. Das Know-how, die Kompetenzvielfalt und Stückzahlen, die dahinterstecken, waren uns überhaupt nicht klar. Erst nach mehreren Terminen haben wir das Leistungsangebot und die Dimensionen wirklich verstanden. Und die Qualität, die hier geboten wird.

Es sind die letzten 2 Prozent im Entstehungsprozess, die darüber entscheiden, ob ein Produkt richtig cool ist. Genau das ist es, was GALVI beherrscht. Diese kleinen Details machen den Unterschied.

GALVI übernimmt nicht nur die Produktion der Promotion Artikel. Das Team unterstützt den Kunden von der ersten Idee weg, hilft bei der Bedarfsanalyse, zeichnet Wunschskizzen und entwickelt  ein einzigartiges und wiedererkennbares Corporate Design.

Danach wird ein Freigabemuster erstellt und erst dann geht’s „in Serie“. Viele Schritte also, die dem Kunden enorm weiterhelfen, die bisher in der Kommunikation aber zu wenig transportiert wurden.

Die Umsetzung

Nach außen hin hat man im ersten Jahr der Zusammenarbeit noch nichts gesehen. Intern wurde aber viel bewegt. Zuerst haben wir gemeinsam mit GALVI einen Idealkunden abgebildet und uns angeschaut, wie es ihm geht, wenn er versucht, Promotion-Artikel zu kaufen. Ziel dieses Reiseabschnitts war ein besseres Kundenverständnis.

Dieter Frey dazu: „In dieser Phase haben wir erkannt, dass wir viele Dinge zu kompliziert angehen.

Der Prozess war anstrengend und spannend zugleich, weil wir extrem viel über unsere Kunden gelernt haben. Was brauchen sie? Wo stehen sie an? Es war hart, sich ehrlich mit solchen Fragen zu beschäftigen, weil uns klar wurde, dass wir einiges umstellen müssen.

Wir haben interne Prozesse verändert und Kundenangebote angepasst. Oft waren es Kleinigkeiten, die für uns nicht viel Aufwand bedeuten, dem Kunden aber immens weiterhelfen. “

Danach ging es darum, diese Dinge nach außen zu tragen.

Viele Betriebe wissen genau wo ihre Stärken liegen. Aber sie finden keinen Weg es so zu erzählen, dass auch ihre Kunden das verstehen.

Genau das ist der Part von Nordsteg. Zuerst nahmen wir die neue Website in Angriff. Ursprünglich war ein Re-Design der bestehenden Seite geplant. Geworden ist daraus eine komplett neue Homepage, die nach rund drei Monaten fertig war und viel klarer kommuniziert, was GALVI leistet und wo die Kernkompetenzen liegen.

Über den Blog beispielsweise erzählen wir, wie sich Kunden mit kreativen Designs von der Masse abheben, wie moderne Corporate Fashion aussieht oder welche ökologischen Alternativen es heute im Textilbereich gibt. Außerdem wurden die Seiteninhalte exakt auf die Bedürfnisse der Zielkunden abgestimmt, denn nur so können aus Webseitenbesuchern Kunden werden.

Online Marketing Consulting

Der zweite Bereich ist Social Media. Wir haben eine Mitarbeiterin gecoacht, die heute alle Social Media Aktivitäten selbst  in der Hand hat. Nordsteg greift nicht aktiv ein, sondern übernimmt eine Art Überwachungs- und Coaching-Funktion.

Google AdWords  ist natürlich ein Bereich, den Nordsteg überhat und laufend anpasst. Schließlich geht es darum, die richtigen Leute zum richtigen Zeitpunkt abzuholen.

„Ich gebe zu, dass wir als Kunde nicht immer zu 100 % verstanden haben, was Nordsteg macht oder wie sie es machen. Aber wir haben uns darauf eingelassen. Letztlich ist es genauso gelaufen, wie ich es mir erhofft hatte. Es ging uns nicht darum, eine Bestzeit aufzustellen. Wir wollten einen professionellen Online-Auftritt. Den haben wir jetzt. Was wir gemeinsam umgesetzt haben, hat Hand und Fuß. Und ein tolles Gesicht!“

Usability UX Beratung

Das Ergebnis

Heute zählt GALVI zu den 150 Wachstums-Champions Österreichs. In einem Gemeinschaftsprojekt haben profil und der international tätige Informationsdienstleister Statista GmbH Ende 2017 die am schnellsten wachsenden Unternehmen des Landes gekürt.

Maßgeblich für die Bewertung war dabei vor allem das durchschnittliche prozentuale Umsatzwachstum in den letzten drei Geschäftsjahren. „Es ist schon cool, dass wir, die ja aus einem traditionellen Gewerbe kommen, mit so innovativen Unternehmen wie 3D-Druckherstellern oder Softwarefirmen mithalten können und hier gelistet sind.

Heute kriegen wir jeden Tag Anfragen über unsere Website. Es ist also gut messbar, was Online Marketing bringt.

Und das Budget, das wir dafür ausgeben ist absolut überschaubar“, so Dieter Frey.

Wir von Nordsteg freuen uns, dass wir einen Teil zu diesem tollen Erfolg beitragen durften!

Fotos: wie immer schnell und unkompliziert von Roland Photography .