Darum ist die Ladezeit deiner Webseite so wichtig!

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 48 Sekunden

Warum ist die Ladezeit deiner Webseite so wichtig für den Erfolg deines Unternehmens?

 

Ein Hauptfaktor warum du auf die Ladezeiten schauen solltest ist ist natürlich Google. Alle Unternehmen wollen per Google möglichst weit oben stehen. Google will aber nur das schnellen Webseiten oben stehen. Warum will Google das?

Das hat mehrere Gründe.

Einer davon ist aus der User-Experience. Google weiß, dass wenn jemand deine Seite aufruft und sie nicht innerhalb von 30 Sekunden lädt, dann sind bereits 40 Prozent der User wieder weg. Das heißt, ich rufe deine Seiten auf und habe das Gefühl es geht so langsam, dann ist ganz leicht möglich, dass ich wieder zurückgehe und eine andere Seite aufrufe. Facebook geht da sogar so weit, dass die in ihrem Werbeumfeld eine eigene sogenannte Instant-Experience anbieten.

Das heißt, ich klicke auf eine Werbeanzeige und komme gar nicht auf deine Webseite, sondern werde sofort auf eine eigene Unterseite die direkt in Facebook lebt und die ganz schnell aufgerufen wird, geleitet.

Weil auch Facebook weiß, dass die Besucher wieder abspringen, wenn es mehrere Sekunden dauert, bis sie auf deine Website umgeleitet werden.

Der zweite wichtige Punkt ist. Für Google ist die Seiten-Ladezeit ein wichtiger Ranking- Faktor geworden. Google besteht darauf, dass Webseiten schnell laden, wenn deine Webseite das nicht kann, hast einen eklatanten Nachteil gegenüber seinem Mitbewerber. Deswegen solltest du in der Optimierung immer darauf schauen, dass deine Seite möglichst schnell geladen wird.

Ebenfalls wichtiger Fakt ist, die Conversion Rate. Es hilft nichts, wenn du nur Leute auf die Webseite kriegst, die dann kein Kontaktformular ausfüllen, oder die dich nicht anrufen, oder die dein Produkt im Online-Shop nicht kaufen.

Da wissen wir, dass die Erhöhung der Ladezeit um eine Sekunde die Conversion Rate um sieben Prozent senkt. Das ist statistisch nachgewiesen. Das heißt, du muss schauen das dein Shop oder deine Webseite möglich schnell funktioniert. Dann kannst du nur damit sehr oft schon mehr Geld verdienen.

Der vierte wichtige Punkt ist. Google sieht natürlich auch nach wie schnell deine Seite ladet. Sogar wenn du laufend Inhalt in einer Seite änderst und deshalb der Googlebot eigentlich öfter vorbeikommen würde um neue Inhalte bei dir zu finden und dein Ranking zu verbessern.

Wenn Google bemerkt, dass eine Seite langsam lädt, dann sagt Google, da kommen wir jetzt nicht so oft hin. Die kann man ein bisschen liegen lassen, das machen wir später.

Denn Google verwendet ein sogenanntes „Crawling-Budget“. Das heißt ganz einfach, das ist Serverleistung. Und diese Serverleistung von Google kostet viel Geld und die stecken ihr Geld lieber in Webseiten, von denen sie wissen, dort bekommen wir gute schnelle Ergebnisse.

Langsam Webseiten können das nicht und werden deswegen nicht so oft gecrawlt. Deswegen sie zu, dass deine Webseite möglich schnell lädt. Wenn du weitere Fragen zum Thema Webdesign hast, abonniere meinen YouTube-Kanal oder meine Facebook-Seite und wir bleiben in Verbindung.

Viel Erfolg!

Nicolas Fabjan

Nicolas Fabjan ist Geschäftsführer von Nordsteg OnlineMarketing und hilft Ihnen gezielt neue Kunden zu finden. Langjährige Verkaufserfahrung und die Ausbildung zum Inbound Marketing Fachmann sind die perfekte Kombination um Ihre Umsätze zu steigern und die Verkaufsprozesse in Ihrem Unternehmen zu optimieren.

Nicolas Fabjan auf LinkedIn

2019-05-28T17:01:20+02:00 By |Categories: SEO|

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.